Antrag 03: Anerkennung der neuen Bundesausbildungskonzeption

Die Bundesversammlung möge beschließen:

Die vom Bundesausbildungsteam (BAT) überarbeitete Bundesausbildungskonzeption (BAK) soll die bisher gültige Version der BAK ersetzen und in allen Landesverbänden
umgesetzt werden.

Antragsteller

Bundesbeauftragte für Ausbildung im Namen der Landesbeauftragten für Ausbildung aller Landesverbände,

Begründung

Auf dem Bundesausbildungstreffen 2015 wurde festgestellt, dass die Kurse in den einzelnen Landesverbänden nicht mehr durch die BAK in ihrer derzeitigen Form abgedeckt werden. Seit der letzten grundlegenden Überarbeitung im Jahr 1999 haben die Landesverbände die Kurse weiterentwickelt, um den Bedürfnissen in den Stämmen gerecht zu werden.

In einem vierjährigen Prozess hat das BAT die in den Landesverbänden durchgeführten Kurse betrachtet und miteinander verglichen. Daraus wurde ein Konsens geschaffen, auf Grundlage dessen die Kurse im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e. V. (BdP) abgebildet werden und ihre Qualität gesichert ist. Dabei wurden die Interessen aller Landesverbände berücksichtigt und alle hatten die Möglichkeit am Überarbeitungsprozess zu partizipieren.

Die grundlegende Veränderung der Struktur in einigen Bereichen der BAK lässt sich dadurch begründen, dass beispielsweise die K-Kurse in den einzelnen Landesverbänden sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Um eine Annäherung zwischen Konzeption und gelebter Praxis in der Umsetzung durch die Kursteams zu erzielen, wurde dieser Bereich bewusst offen gehalten. Damit soll eine flexible Umsetzung nach den Bedürfnissen der einzelnen Landesverbände ermöglicht und die Vielfalt im Bund abgebildet.

Die daraus hervorgegangene Fassung soll nun die aktuell noch gültige Version ersetzen.

BAK-Überarbeitung_Gesamtversion_final[7077].pdf (456,4 KB)

Hallo,
hier findet ihr die Mitschrift von dem Webmeeting zu diesem Antrag. Allen die dabei waren, vielen Dank für eure Fragen und Anregungen. Ich habe gemerkt, dass ihr euch mit euren Delegationen schon intensiv mit diesem Antrag auseinandergesetzt habt.
Ich freue mich darauf am Wochenende mehr von euch zu hören und bis dahin hier mehr von euch zu lesen.
Liebe Grüße und Gut Pfad
Krake

Mitschrift Webmeeting_Anerkennung Bundesausbildungskonzeption_10.05.2020.pdf (139,2 KB)

1 . Was sind die wesentlichen wichtigen Argumente des Antrags?

Die aktuell anerkannte Version der Bundesausbildungskonzeption (BAK) wurde 2009 von der Bundesversammlung anerkannt. Seitdem haben sich die Kurse bei uns im BdP weiterentwickelt, sodass die Version von 2009 nicht mehr den Ansprüchen und Inhalten der real durchgeführten Kurse entspricht. Aus diesem Grund wurde zusammen mit den Landesbeauftragten für Ausbildung, den Landes- und Bundesbeauftragten für die Stufen, Menschen aus verschiedenen Kursteams, dem Berater*innenkreis und den Bundesbeauftragten für Ausbildung eine neue Bundesausbildungskonzeption erarbeitet und geschrieben.

  1. Welche Fragen konnten geklärt werden?

Bei den GK wird die Juleica angesprochen, bei den K-Kursen allerdings nicht. Taucht es dort auch auf und könnte man diese Kurse gegenüber Mittelgebern auch so kommunizieren und auf die BAK verweisen?

Der Basiskurs deckt die Juleicaanforderungen nicht ab.

Bei den Stufenkursen wird es von Landesverband zu Landesverband entschieden, ob ein K-Kurs den Juleica-Anforderungen erfüllt. Ein genereller Verweis auf die Ausbildungskonzeption ist hier nicht möglich, da die Inhalte der Stufenkurse variabel sind und nicht unbedingt die benötigten Inhalte für eine Juleicaberechtigung abdecken. Darum steht es bei den Stufenkursen nicht dabei.

  1. Welches sind die prägnanten inhaltlichen Unterschiede zur alten Version der BAK?

die Struktur der Gilwellkurse sind komplett überarbeitet worden (Gillwellkurs für Aktive im Stamm, Gilwell für Aktive Land/Bund, Trainergilwell)

offenes Formulieren der Stufenkurse – hier werden nun ausschließlich Inhalte, Zielgruppe, Ziele und Rahmen und Besonderheiten vorgegeben, aber nicht die Strukturen, wie sie umgesetzt werden sollen.

Stammesleben-Inhalte sind neu dazugekommen . („Die Inhalte des Bereiches Stammesleben können als eigenständiger Kurs oder als Teil eines Stufenkurses angeboten werden. Die Themenblöcke sind als Bausteine zu verstehen, die nach Bedarf zusammengesetzt werden dürfen. Die Inhalte sind unabhängig von der Tätigkeit als Gruppenleitung für alle Mitglieder eines Stammes relevant und sollen besonders praxisorientiert die Ausbildung im Stamm ergänzen.“ BAK, S.13)

  1. Die BAK muss angenommen werden, um die BAK zukünftig zu ändern. Wie sieht dieser Prozess aus und wie wird daran gearbeitet?

Bei Anpassungsbedarf wird dieser an das BAT kommuniziert. Das BAT steuert den Prozess und bezieht alle nötigen interessierten Parteien mit ein; die endgültige Anpassung muss dann wieder von der Bundesversammlung angenommen werden.

Ziel der überarbeiteten BAK ist eine gemeinsame Grundlage zu haben für die vielfältigen Ausbildungskurse im Bund.

  1. Im LV … kam die Befürchtung auf, dass zu viel Einfluss auf die K-Kursgestaltung genommen wird. Wie wird die geänderte BAK an die Kursteams kommuniziert?

die Hoffnung ist, dass die Landesbeauftragten die neue BAK mit in die neue Kurssaison nehmen und die aktuellen Inhalte gegen die BAK abgeglichen werden

bei den K-Kursen ist angedacht, dass gemeinsam mit den LB Ausbildung die bestehenden Kurse nochmal verschriftlich werden, um einen Abgleich zu ermöglichen

es gibt keine Restriktion von Bundesseite :wink:

  1. Wie verhält sich die BAK zum Verbandsentwicklungsprojekt? Ist sie dann obsolet? à Nein, da die BAK einen Veränderungsprozess bereits wahrgenommen und aufbereitet hat und den aktuellen Stand beschreibt

  2. Wo ist die Ausbildung im Stamm nun festgehalten, wenn nicht mehr in der BAK? Wo finden die Teamenden und Kursteams nun Inhalte für sich?

Der Bereich Ausbildung im Stamm müsste nochmal aufbereitet werden, ist bisher nur kurz im StaFü-Handbuch abgedeckt und ein wenig im behandelt Gilwellkurs für Aktive im Stamm; in einigen LVs passiert schon einiges dazu.

Für Kursteams soll es eine Plattform auf meinBdP geben zum Austausch und zur Methodensammlung.

3. Womit muss sich die BV in Bezug auf den Antrag noch beschäftigen?

Hierzu kamen keine Rückmeldungen aus dem Webmeeting.

1 Like

Hier findet ihr jetzt auch nochmal die Präsentation für die Bundesversammlung, wo alle wichtigen Infos knapp zusammengefasst sind.

Präsentation_Überarbeitung BAK_Vorstellung_v4 für die BV.pdf (205,1 KB)

1 Like

Hier der final beschlossene Antragstext:

„Die vom Bundesausbildungsteam (BAT) überarbeitete Bundesausbildungskonzeption (BAK) ersetzt die bisher gültige Version der BAK. Sie soll in allen Landesverbänden, Ausbildungsregionen und im Bund umgesetzt werden.“

Beschlossen mit 84 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen.