Ergänzungsvorschlag: Die Mitgliedsakte

Hallo zusammen,

ich würde mir wünschen, dass es möglich ist, zu dem Datensatz bei einem Mitglied, Dateien hinzuzufügen.

Hiermit meine ich den eingescannten Aufnahmeantrag, das SEPA-Latschriftmandat und auch Kündigungen, welche wir in physischer Form oder per Mail erhalten.

Der Vorteil wäre, dass je Mitglied alle Daten an einem Ort gesammelt werden, was die Suche nach Dokumenten erleichtert, und der Datenschutz erhöht wird, da keine Aufnahmeanträge, SEPA-Lastschriftmandate, Kündigungen in irgendwelchen physichen Ordnern gesammelt werden.

Bei uns läuft es zur Zeit so, dass ich als Stammesmitgliesverwalter das Mitglied in der MV anlege, einen Scan des Aufnahmeantrag an die Mitgliedsverwaltung des LV per Mail weiterleite und diese dann die Mitglieder freischaltet. So könnte die Mitgliedsverwaltung des Landes einfach in den Datensatz des Mitgliedes gehen, den gescannten Aufnahmeantrag ansehen und freischalten.

Ich stelle mir diese Ergänzung als gute Vereinfachung für die alle Mitgliedsverwalter und vor allem auch als Vereinfachung bei Übergaben an andere Personen.

Meine Idee wäre, dass man in der WebApp einfach Dateien hochladen und ansehen kann.

Eine Vision wäre auch, dass in der mobilen App die entsprechenden Dateien direkt über die Handykamera eingescannt werden.

Ich weiß, vielleicht keine Idee die man mal so eben flott umsetzten kann, wollte aber die Gedanken dazu nicht bei mir behalten. :slight_smile:

Viele Grüße und Gut Pfad

Timo

Hallo Timo,
leider kann die MV keine Dokumentenverwaltung.
Den Aufwand gerade bei den Anträgen zu erleichtern, daran wird im Moment gearbeitet.
Der Digitale Antrag wird in den nächsten Monaten ausgerollt, sodass der Papierkram reduziert wird.

2 „Gefällt mir“

Uuh, das mit dem digitalen Antrag hört sich toll an!
Ich helfe gerne beim beta-testing, wenn da noch Hilfe benötigt wird!

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Anwort. Das sind ja wunderbare Neuigkeiten, da biete ich mich auch gleich mal für den Testlauf an :slight_smile:

Weißt du, ob es auf Bundesebene eine digitale Aktenführung gibt, bei der man sich anschließen könnte bzw. wo es Erfahrungsberichte gibt? Die Führung in Ordnern ist ja nicht wirklich zeitgemäß.