Antrag: Bundeslager 2021 in Immenhausen

Seitens Bundesvorstand beabsichtigen wir folgenden Antragen in die Bundesversammlung einzubringen und freuen uns über eure Reaktionen und Diskussionen

Die Bundesversammlung möge beschließen:

Das Bundeslager 2021 wird im Zentrum Pfadfinden Immenhausen stattfinden.

Antragsteller

Bundesvorstand

Begründung

Wir blicken voller Vorfreude auf das Bundeslager ESTONTECO in Großzerlang auf dem Bundeszeltplatz des VCP. Die frühe Reservierungsanfrage eines großen Jugendverbandes für deren Großlager im Zentrum Pfadfinden im potentiellen Zeitraum des nächsten BdP Bundeslagers 2021 erfordert jetzt aber schon eine frühzeitige Entscheidung für einen Lagerplatz.

Das Zentrum Pfadfinden ist das Bundeszentrum unseres Bundes und wir möchten, dass jede Pfadfinderin und jeder Pfadfinder einmal ein Bundeslager in Immenhausen erlebt hat. Die Vorbereitungen auf das Bundeslager 2017 haben wieder gezeigt, wie gut ausgestattet und verkehrsgünstig gelegen unser Bundeszentrum im Vergleich zu anderen Großzeltplätzen ist. Das Zentrum Pfadfinden wird nach den Bedürfnissen des BdP ausgebaut. Jedes Bundeslager in Immenhausen ermöglicht es uns als Bund dauerhaft in die Infrastruktur unseres Zentrums zu investieren und nicht kurzfristig nur für ein Großprojekt an anderem Ort.

Die Auswertung des Bundeslagers Weitwinkel, das 2013 in Immenhausen stattgefunden hat, hat ergeben, dass eine breite Mehrheit der Stämme und des Lagerteams sich ein erneutes Bundeslager in Immenhausen gut vorstellen kann.

Darüber hinaus haben viele langjährige Bundeslager-Teamerinnen und Teamer, insbesondere aus den entscheidenden Infrastruktur-Bereichen, angekündigt, dass sie für das Bundeslager 2021 nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Für ein neues Team bietet die Ausrichtung in Immenhausen die Chance, auf die Erfahrungswerte aus 2013 aufbauen und nicht ganz von vorne anfangen zu müssen.

Wir sehen in einem mehr oder weniger regelmäßigen Wechsel zwischen Bundeslagern im eigenen Zentrum und neuen Plätzen im ganzen Bundesgebiet die Chance für die Teilnehmenden, sowohl unser Bundeszentrum als auch neue Gegenden kennenzulernen. Für uns als Bund ist so sichergestellt, dass sich unser Zentrum einerseits stetig weiterentwickelt, wir andererseits aber nicht das Know-How zur Ausrichtung eines Bundeslagers auf einem neuen, nicht so gut erschlossenen, Platz verlieren.

Nach einem Bundeslager am Wasser bei unseren Freunden vom VCP wünschen wir uns daher 2021 ein Bundeslager zu Hause in den Nordhessischen Wäldern, an Fulda und Werra in unmittelbarer Nähe von Weltkulturerbe und Museumslandschaft.

2 Like

Wie groß ist denn die Anfrage des anderen Jugendverbandes?

Passend zum Antrag, verweise ich nochmal auf diesen Diskussionsthread.

2 Like

Was ist der mit der Idee mal ein ein Bundeslager mit den Ringverbänden zusammen auszurichten ?
Dann wäre Immenhausen zu klein.
Gruß Mücke

1 Like

Hallo Mücke!
Die Idee eines gemeinsamen Bundeslagers mit allen Ringverbänden hat natürlich Charme, ist für 2021 aber meiner Einschätzung nach unrealistisch.

Zum Hintergrund:

  • Die DPSG veranstaltet bislang keine Bundeslager, hat aber heute beschlossen, ein erstes Bundeslager anlässlich ihres 100jährigen Jubiläums im Jahr 2029 zu prüfen.
  • Unabhängig davon würde eine solche Großveranstaltung einen deutlich längeren Vorlauf benötigen, konkret könnten ja erst die Bundesversammlungen 2018 über ein solches Lager beschließen, die verbliebenen 3 Jahre für eine Veranstaltung der Größenordnung 20000 plus x Teilnehmende ist das nicht schaffbar. Zur Orientierung: In Baden-Württemberg findet 2020 ein Ringe-Landeslager (Größe vergleichbar zu BdP-Bundeslager) statt, die Vorüberlegungen dazu haben vor 2-3 Jahren, die konkrete Planung vor einem Jahr begonnen. Die Erfahrung mit ähnlichen Großprojekten hat gezeigt, dass sowohl für die Abstimmung über die verbandlichen Gremien als auch für die eigentliche inhaltliche Vorbereitung deutlich mehr Zeit einzuplanen ist, als für eine verbandsinterne Veranstaltung.

Wir sind gerade dabei in Form des gemeinsamen Kontigents zum Jamboree 2019 einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit im Ring und bei gemeinsamen Veranstaltungen auf Bundesebene zu gehen. Als nächsten Schritt könnte ich mir gut die gemeinsame Ausrichtung einer Großveranstaltung vorstellen - das gemeinsame Bundeslager halte ich dann in einem weiteren Schritt für realistischer.

Viele Grüße,
Guschtl

2 Like

Hey Guschtl,

ich fände statt einem Ringbula cool eine Aktion wie den 100Jahre Pfadis Kongress für Gruppenleitungen auszurichten. Themen könnten sein mit der Pfadistufe überbündisch zu überlegen was man alles programmatisch in dieser Gruppe Neues machen könnte. Oder die Fortentwicklung der RR-Stufe. Oder ein riesiges Open Space und die Teilnehmer entwickeln eigene Ideen woran sie arbeiten möchten und bilden sodann Arbeitsgruppe nur aus denen, die sich für diese Fragestellung brennend interessieren… könnte spannend werden :slight_smile:

Gut Pfad,
Kim

2 Like

Ich freue mich sehr auf ein neues BuLa im Immenhausen. Einen Wechsel zwischen Immenhausen und anderen Lagerplätzen, wie es im Antrag angeregt ist, finde ich sehr vorteilhaft. So können wir unser Bundeszentrum unterstützen und neue Ecken Deutschlands kennen lernen.

1 Like

Wir gehen hier von 700 Teilnehmenden aus. Die Anfrage ist für uns auch insofern von strategischer Bedeutung, als dass der Verband auch 2019 bei uns zu Gast sein wird und gerne regelmäßig im 2jährigen Turnus kommen möchte. Selbstverständlich geht ein Bundeslager hier vor, wir möchten der anderen Belegung aber nicht auf Verdacht sondern auf Basis eines Beschlusses zum Bundeslager zu- oder absagen.

Ich möchte mich @joe anschließen und fände ein Bundeslager 2026 in Immenhausen viel angemessener als ein Bundeslager 2021. Auch wenn sich jetzt noch nicht vollständig abschätzen lässt, ob das überhaupt möglich sein wird (insbesondere aufgrund des geteilten Materials mit dem VCP etc), fände ich es schade, sich schon 2017 die (faktische) Möglichkeit auf ein solches Jubiläums-BuLa zu verbauen, denn - seien wir mal ehrlich - wenn das 2021 das BuLa in Immenhausen stattfinden soll, werden wir 2026 kein weiteres in Immenhausen durchführen wollen.

Auch wenn ich den grundsätzlichen, abwechselnden, Rhythmus für sehr gelungen halte, plädiere ich also dafür den Antrag abzulehnen, solange noch eine Chance besteht das das Bundeslager 2026 in Immenhausen stattfinden kann. Sonst hören wir auf zu träumen, obwohl noch genug Nacht da wäre.

1 Like

Der Antrag wurde auf der Bundesversammlung in folgender, geänderter Fassung beschlossen:

Das Bundeslager 2021 wird nicht im Zentrum Pfadfinden Immenhausen stattfinden.